Birgit erzählt...

Aus unserem Weingut im Neusiedlersee-Hügelland kommen nur die besten Rotweine

Birgit Braunstein stellt hochwertige Rotweine aus den Reben Zweigelt, Blaufränkisch, St. Laurent, Pinot Noir und Merlot her. Klarheit, Mineralik und Eleganz zeichnen ihre Rotweine aus.

 

Newsletter

Immer UpToDate mit unserem
Newsletter >> hier registrieren!

 

 

Weingut Birgit Braunstein

Hauptgasse 18, 7083 Purbach

Leithaberg/Neusiedlersee-Hügelland

Burgenland - Österreich

Telefon: +43 2683 5913 - Fax: DW 22

office@weingut-braunstein.at

 

blabla

Home  >  WEINE  >  Rotweine

Blaufränkisch Leithaberg DAC

Von namhaften Sommeliers empfohlen, ist der Blaufränkisch Leithaberg DAC ein feiner Terroir-Wein mit saftiger Struktur und fein geschliffenen Tanninen. Er ist unverwechselbar mineralisch, tiefgründig und elegant.

Er schmeckt nach Brombeeren, Ribiseln und Nougat mit einem Touch Zitrone im Abgang.

Der Blaufränkisch Leithaberg ist der ideale Speisebegleiter für Rind, Lamm und Wild sowie für einen vegetarischen Zuchhiniauflauf

 

Auszeichnungen:

„Top 50“ – Falstaff 2010, 2011

„Burgundertrophy“ – Fastaff 2011

 

2007: „89 von 100 Falstaff Punkten“

 

2008: "Ein eleganter Wein mit deutlicher Kirschfrucht und dunklen Beeren, der durch den Urgesteinsboden eine unverwechselbare mineralische Note bekommt. Tiefgründig und von toller Länge ein schöner Solist oder ideal zu gebratenem Rinderfilet.“ (Wein&Co, am 01. Dec 2010)

 

2008: „Kräftiges Rubingranat, Wasserrand. Rauchig-mineralisch unterlegte dunkle Beerenfrucht, tabakige Anklänge, öffnet sich gut mit Luft. Schwarze Kirschen, mineralische Textur, frische Struktur, etwas Zitrone, feiner schokoladiger Nachhall, ein sehr gutes Beispiel für unverwechselbare Leithaberg-Stilistik. 92 von 100 Falstaff Punkten.“ (Falstaff, Okt 2010)

 

2008: 18,5 von 20 Gaul Millau Punkten

 

2009: „Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. Mit feiner Kräuterwürze unterlegtes dunkles Waldbeerkonfit, zart nach Nougat, ein Hauch von Schiefermineralik. Saftig, ausgewogen, feinwürzige Tannine, salzig-mineralische Nuancen, bleibt gut haften, extraktsüßer Nachhall, reife Kirschen im Finish, ein vielseitiger Speisenbegleiter. 92 von 100 Falstaff Punkten.“ (Falstaff, Dez 2011)

 

2010: „helles Gelbgrün. Frische weiße Tropenfrucht, feine Kräuterwürze, zart nussig mit Steinobstanklängen unterlegt, mineralische Nuancen. Saftig, weiße Apfelfrucht, mittlere Komplexität, frisch strukturiert, engmaschig, bleibt gut haften, frische Apfelnote auch im Nachhall.“ (Falstaff, Sep 2011)

 

 

Auszeichnungen
 
/